Das Symposium

Der Ingenieurtechnische Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA) und das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz führen am 08. und 09. März 2018 in Mainz das ITVA-Altlastensymposium 2018 durch.

Planer, Sachverständige, Investoren, Projektentwickler und Sanierungspflichtige, Behörden, Kommunen, Untersuchungsstellen, Prüflaboratorien, Technologieanbieter und ausführende Unternehmen sind eingela­den, sich mit Vorträgen aktiv an den Diskussionen über die aktu­ellen Aufgaben und Herausforderungen des Altlastenmanagements und des Flächenrecyc­lings in Praxis, Vollzug, Wissenschaft und Forschung zu be­teiligen. 

Die begleitende Fachausstellung bietet die Möglichkeit, Technologien, Produkte, Dienstleis­tungen und Forschungsergebnisse einem breiten Teilnehmerspektrum zu präsentieren.

Altlastensymposium 2018 in Mainz

Anmeldung zum Altlastensymposium 2018

Online-Anmeldung

Die Fachausstellung ist ausgebucht. Es sind keine weiteren Anmeldungen mehr möglich.

Anerkennung als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung

Das Altlastensymposium 2018 wird von folgenden Architekten- und Ingenieurkammern als Fort- und Weiterbildung anerkannt:

  • Architektenkammer des Saarlandes: 11 Fortbildungspunkte (08./09.03.2018)
  • Bayerische Ingenieurekammer-Bau: 10,00 Zeiteinheiten (Reg.-Nr. 10709)
  • Architektenkammer Sachsen: in Sachsen gibt es keine Anerkennungspunkte. Wichtig ist die Dauer der Veranstaltung. 8 Stunden = Faktor 1; 4 Stunden = Faktor 0,5
  • Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern: 9,0 Fortbildungsstunden (08./09.03.2018)
  • Ingenieurkammer-Bau NRW: 11 Zeiteinheiten zu je 45 Min. (Reg.-Nr. 42936)
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg: Gemäß Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg ist die Veranstaltung mit 7 Fortbildungspunkten anerkannt (Reg.-Nr. 134-2017)
  • Ingenieurkammer Thüringen: kein Punktesystem , Anerkennung als 2-Tagesveranstaltung (08./09.03.2018)
  • Ingenieurkammer Niedersachsen: aufgrund einer gemeinsamen Beschlussfassung aller Ingenieurkammern können Fortbildungsveranstaltungen, die von einer Ingenieurkammer eines Bundeslandes anerkannt sind, im Einzelfall als Nachweis für eine erfolgte Fortbildung dienen.

Weitere Anerkennungen sind beantragt.

In Kooperation mit